Das Laufmädchen lernt fliegen

Es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen…
Als ich in Essen Holsterhausen mit lieben Freunden auf der A 40 Brücke stand, Wunderkerzen aus Tannchens Bude anzündete, mein Sektglas zerdonnerte, zu viel Tequila trank, die Männerwelt verfluchte, nach spanischem Brauch ne rote Schlüpper trug, das überdimensionierte Feuerwerk beobachtete, die Böller Assis anmotzte, das alte Jahr endlich verabschieden und das neue Jahr hoffnungsvoll begrüßen konnte.

Weiterlesen

Advertisements

Marathonvorbereitung und interessante Erkenntnisse

Hallo liebe Leser,

schön, dass Ihr da seid.

Auch wenn das Jahr schon 11 Tage alt ist – das Laufmädchen wünscht Euch ein gigantisches und gesundes neues Jahr!

Der Countdown bis zu meinen ersten Marathon am 17. Mai 2015 läuft bereits.
Mit viel Glück habe ich über das OTV Endurance Team einen Startplatz für den Vivawest bekommen – inkl. einem persönlichen Trainer und individuellem Trainingsplan.
Weiterlesen

Friede, Freude und Eiersatzkuchen

Bevor ich Euch heute von meinen veganen Weihnachtsköstlichkeiten und meiner Weihnachtsbäckerei berichte, noch eine kleine Herzensangelegenheit.

VEGAN polarisiert. Diese Tage stärker als je zuvor. Oftmals frage ich mich, weshalb ich diesen ganzen Scheiß hier überhaupt schreibe, wenn alleine nur meine Ernährungsform anderen Menschen Grund und Anlass für Spott und Beleidigungen liefern.

Weiterlesen

Dezember Melancholie

Noch 13 Tage bis Heiligabend. Noch 20 Tage 2014.

Die Zeit vergeht so schnell und manchmal rennt man sich selbst und seinen Terminen nur hinterher.

Dieses Wetter und die andauernde Dunkelheit verleiht diesem Dezember ganz viel Melancholie.

Man reflektiert das Jahr, blickt zurück und blickt voller Hoffnung und großer Erwartung nach vorn ins neue Jahr.

Vergesst dabei nie, hier und jetzt die Augen richtig aufzumachen, das Smartphone weg zulegen und Euch an den Dingen zu erfreuen, auf die es im Leben wirklich ankommt!

Als Verganerin auf dem Weihnachtsmarkt in Essen und Duisburg

Hallo Ihr Lieben,

heute geht es mal nicht ums Laufen, sondern ausschließlich ums Essen.

Und meine Freundin Kati nennt mich nicht umsonst ganz liebevoll RAUPE. Denn ich esse gern, viel und steh dazu!

Nun ist bald mein erstes Weihnachten als Veganerin.
Und da fragt man sich ja schon… wie mach ich das auf dem Weihnachtsmarkt, beim Plätzchen backen, beim Weihnachtsessen und und und…

Die Plätzchen werden in den nächsten beiden Wochen noch gebacken (also quasi coming soon und so) und die Weihnachtsmenüs stehen auch. Theoretisch zumindest. (coming soon as well)

Von meinen ersten zarten Versuchen auf den regionalen Weihnachtsmärkten berichte ich heute.

Weihnachtsmarkt in ESSEN: Weiterlesen

Über Bier, Brot, den Baldeneysee und die Frage, was einen erfolgreichen Läufer ausmacht

Liebe verehrte und hoch geschätzte Blog Leserschaft,

ich darf Euch diesmal erstmalig auf meiner neuen Domain begrüßen.
„Vegan auf Probe“ war ja schon recht lange nicht mehr aktuell. Deshalb hielt ich eine andere URL – passend zum Blogtitel, für angebracht und notwendig.
Schön, dass auch Du wieder dabei bist.

Am gestrigen Tage hatte ich das große Glück, nach Krombach fahren zu dürfen. Das alles, dank meiner lieben Freundin Nicole, die mich auf die Gästeliste einer Veranstaltung katapultierte.

Bei der Veranstaltung sollte der „Läufer des Jahres 2014“ gekürt werden. Und zwar in den Profi Kategorien Läuferin und Läufer, sowie Hobby. Die Wahl und die nach Saisonabschluss stattfindende Verleihung fand gestern zum 3 mal statt.

Weiterlesen

Haldewitzka, Steinklötze und ein hoffnungsvoller Jahresendspurt.

Diesen Sonntag war ich mal wieder im Pott unterwegs. Mit meiner lieben Kati.
Nach einem gemütlichen Frühstück in Essen ging es Richtung Gelsenkirchen zur Halde Rheinelbe.
Von Essen aus war das wirklich recht zügig zu erreichen und man kann direkt vor der Halde entspannt das Auto abstellen und loslaufen. Das Gelände ist vor allem bei Radfahrern sehr beliebt. Denn die Abraumhalde ist komplett begeh- und auch befahrbar.
Weiterlesen